Lachyoga, 1995 von dem indischen Arzt Dr. Madan Kataria in Indien entwickelt,
verbindet Yoga mit Lachen.

Lachen hat nicht nur viele positive Wirkungen auf den Körper, sondern auch auf den Geist. Lachen wird oft unterschätzt – hebt es doch in Sekundenschnelle die Stimmung, belebt, lockert, baut Stress ab, löst Blockaden und öffnet neue Türen zu Kreativität und Lebensfreude.
Dazu sollte mindestens 15 Minuten gelacht werden.

 

Lachyoga basiert auf der wissenschaftlichen Tatsache, dass unser Körper bei echten aber auch bei bewusst herbeigeführtem Lachen die gleichen wohltuenden Wirkungen erfährt. Das machen wir uns zu Nutze und lernen „ohne Grund“ zu lachen.

Das anfänglich stimulierte Lachen schlägt bald durch den spielerischen, kreativen Zugang zu Lach-, Atem- und Meditationsübungen in „echtes“ Lachen um.
Dabei setzt unser Gehirn viele Hormone frei – wir werden glücklicher, entspannter und lebensfroher!